Autor - Leigh, Stephen

TitelAssassin Fantastic
Vorn
Vorn:
Hinten
Hinten:
AutorenMartin H. Greenberg & Alexander B. Potter als Alexander Potter
Spracheenglisch
BuchtypKurzgeschichten
Auflage1
Jahr2001-07
BuchformatTaschenbuch
GenreFantasy
Seiten309
Preis6.99 US-Dollar, 9.99 Kanadische Dollar
ISBN0-7564-0002-3, ISBN13: 978-0-7564-0002-6
VerlagDAW (1191)
Inhalt
1: Kommentar: Introduction (Alexander B. Potter)
5: Death Rites (Tanya Huff)
30: Green Stones (Stephen Leigh)
45: Coin of the Realm (Kristine Kathryn Rusch)
53: The Svedali Foundlings (Fiona Patton)
75: History and Economics (Anna Oster)
94: Never Say ... Uh ... Die? (Josepha Sherman)
106: Dying By Inches (Teresa Edgerton)
127: Darkness Comes Together (Mickey Zucker Reichert)
143: Raven's Cut (Lynn Flewelling)
160: Myhr's Adventure in Hell (P. N. Elrod)
184: He (Leyte Jefferson)
195: War of the Roses (Rosemary Edghill)
213: On My Honor (Bernie Arntzen)
237: A Touch of Poison (Jane Lindskold)
266: Echoes (Michelle West)
TitelDer Doppelgänger - Isaac Asimov's Robot City - Roboter & Aliens Band 1
Vorn
Vorn:
Hinten
Hinten:
AutorStephen Leigh
ÜbersetzerWinfried Czech
Sprachedeutsch
BuchtypRoman
OriginaltitelThe Changeling (englisch)
Auflage1
Jahr1990-12, englisch: 1989
BuchformatTaschenbuch
SerieRobotcity 7, Robotcity Roboter&Aliens 1
GenreScience Fiction
Seiten206
Preis7.80 Deutsche Mark, 61.00 Österreichische Schilling, 10.25 Niederländische Gulden, 700.00 Spanische Peseten
Gewicht130g
ISBN3-404-23109-0, ISBN13: 978-3-404-23109-6
VerlagBastei (23109)
Inhalt
5: Kommentar: Roboter und Aliens [englisch: Robots and Aliens] (Isaac Asimov)
191: Abschnitt: Datenbank
206: Abschnitt: Stephen Leigh
Klappentext Er ist Derec, der Mann ohne Gedächtnis. Ein Implantat hat ihn zum Herren und zugleich Sklaven von Robot City gemacht. Noch Lichtjahre entfernt erreichen ihn die Signale der Roboter. Als er einen sonderbaren Notruf auffängt, bleibt Derec keine andere Wahl - er muß den bedrohten Robotern zu Hilfe eilen. Doch nicht zurück nach Robot City führt ihn seine Reise, sondern in die Tiefen des Alls. Gefährliche Wolfswesen bedrohen die Roboter eines anderen Planeten. Als Derec zur Landung ansetzt, stürzt sein Raumschiff mitten in der Wildnis ab. Und als er den Bestien gegenübersteht, macht er eine schockierende Entdeckung: Ihr Anführer ist ein Roboter, ein Gestaltwandler, der die drei Robotergesetze zu vergessen zu haben scheint ...

Zum ersten Mal öffnet Isaac Asimov die Grenzen seiner Welt, für die er die berühmten Robotergesetze erfand. Nach seinen Vorgaben schreiben herausragende Science-Fiction-Autoren außergewöhnliche Geschichten um Roboter und Aliens.
TitelIsaac Asimov's Science Fiction Magazin 1. Folge
Vorn
Vorn:
Hinten
Hinten:
AutorBirgit Reß-Bohusch
ÜbersetzerBirgit Reß-Bohusch
Sprachedeutsch
BuchtypKurzgeschichten
Jahr1978, englisch: 1977
BuchformatTaschenbuch
GenreScience Fiction
Seiten143
Preis3.80 Deutsche Mark
Gewicht100g
ISBN3-453-30515-9, ISBN13: 978-3-453-30515-1
VerlagHeyne (3608)
Inhalt
7: Mörderehre [englisch: In Darkness Waiting] (Stephen Leigh)
34: Der Untermieter [englisch: Boarder Incident] (Ted Reynolds)
40: Todesqualen [englisch: Perchance To Dream] (Sally A. Sellers)
63: Das heimwehkranke Huhn [englisch: The Homesick Chicken] (Edward D. Hoch)
69: Der Geburtstag [englisch: Birthday Party] (Keith Laumer)
72: Eine Geschmacksfrage [englisch: Good Taste] (Isaac Asimov)
93: Zwei Fremde [englisch: Two Strangers] (John Shirley)
111: Der Sträfling [englisch: To Bell The Cat] (Joan D. Vinge)
Klappentext Isaac Asimov, Professor für Biochemie an der Universität Boston, weltweit bekannt als Sachbuchautor und einer der Führenden Science Fiction-Schriftsteller Amerikas, entschloß sich letztes Jahr, ein eigenes SF-Magazin herauszugeben. Er nannte es "Isaac Asimov's Science Fiction Magazine" - seinen Namen gewissermaßen als Markenzeichen benutzend: Isaac Asimov bürgt für Qualität. Der Erfolg gibt ihm recht. Sein Magazin hat inzwischen das "Magazine of Fantasy and Science Fiction" und "Analog", die beiden bisher erfolgrecihsten Zeitschriften, binnen weniger Monate überholt und ist zum populärsten SF-Periodikum in den USA geworden. Der Heyne-Verlag wird dem deutschen Publikum daraus in sechsmonatigen Abständen eine Auswahl der besten Erzählungen präsentieren.